Digitale Lohnabrechnung

Auch in Zeiten von Corona kann natürlich unser Entwicklungsrad bei we:care nicht still stehen.

Unseren grandiosen Mitarbeitern in allen Bereichen ist es zu verdanken, dass wir eine verhältnismäßig normale Versorgungsstruktur und eine gewohnt gute Versorgungsqualität gewährleisten können. Deshalb haben wir immer noch Zeit, die normalen alltäglichen Aufgaben einer Unternehmensverwaltung zu erfüllen und sogar weiterzuentwickeln.

Ein großes Thema, bei uns wie bei allen anderen, ist die Digitalisierung. Natürlich sind auch wir kontinuierlich dabei, unsere Prozesse wo möglich zu digitalisieren und zu automatisieren. Unser großes Ziel hierbei ist, mehr Zeit 🕚 zu schaffen, die wir für noch mehr Herz 💗 für unsere Bewohner investieren werden.

Im Pflegebereich ist es mit der Digitalisierung noch nicht so weit her und viele Prozesse laufen nach wie vor papiergestützt. Einen Unterstützungsprozess allerdings digitalisieren wir jetzt komplett. Nämlich die Lohnabrechnung.

Wer es bis zur Februar-Abrechnung noch so, dass jeder Mitarbeiter seinen Lohn- oder Gehaltszettel in Papierform, in einem Umschlag bekommen hat, so kann jedes Mitglied der we:family ab der kommenden März-Abrechnung volldigital und 10 Jahre lang auf seine oder ihre Gehaltsabrechnung zugreifen, ebenso wie auf die Auszüge zur elektronischen Lohnsteuer, oder SV-Unterlagen. Gemeinsam mit unserem Partner, der DATEV eG, haben wir uns für das System Arbeitnehmer online entschieden, um absolute Sicherheit und absoluten Komfort zu gewährleisten.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man dringend benötigte Gehaltsnachweise, beispielsweise bei einem Umzug oder bei der Beantragung eines Bankkontos oder eines Kredits, nicht mehr findet oder erst bei uns, dem Arbeitgeber, wieder anfordern muss.

Selbstverständlich haben unsere Mitarbeiter umfangreiche Informationen erhalten über unseren internen Blog und per E-Mail.